Übersetzen

Schriftliche Übersetzungen übernimmt phoenix für alle Fachbereiche und Textsorten: Ob technische Produktbeschreibung oder Lebenslauf, Kunstkatalog oder medizinischer Projektbericht – Kommunikation über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg ist unser Fachgebiet, in dem wir akademisch ausgebildet und seit Jahren erfolgreich tätig sind (KundInnen).

Das phoenix-Team deckt die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch ab. Aufträge in anderen Sprachen können von unseren erfahrenen KollegInnen übernommen werden (Sprachen). Übersetzungen werden pro Normzeile (zu 55 Zeichen) des Textes in der Zielsprache verrechnet. (Tarife) Bei Vorlage eines Textes, der übersetzt werden soll – oder zumindest einiger repräsentativer Musterseiten – können wir eine Kostenschätzung abgeben. Die Verrechnung erfolgt nach der tatsächlichen Textlänge der fertigen Übersetzung. Auf Wunsch ist auch die Vereinbarung einer Pauschale möglich.

Ihr Auftrag wird von einschlägig qualifizierten und berufserfahrenen ÜbersetzerInnen bearbeitet, die alle erforderlichen Sachrecherchen durchführen und gegebenenfalls Rücksprache mit einschlägigen Fachleuten halten.

Liefermodus: Wir übermitteln Ihnen die fertige Übersetzung als Datei per E-Mail, auf Wunsch auch als Datenträger/Ausdruck per BotInnendienst oder per Post.
Einmaliges Korrekturlesen des gesetzten Textes ist im Preis inbegriffen.

Zur vollständigen Bearbeitung eines Auftrages sind folgende Informationen für uns notwendig und nützlich:

Zielpublikum: Für welche Personengruppe und welche Kulturkreise ist die Übersetzung gedacht? (Beispielsweise ExpertInnen, Allgemeinheit, Betriebsangehörige; britischer oder nordamerikanischer Sprachraum, NichtmuttersprachlerInnen mit Englischkenntnissen, …)

Verwendungszweck: Wie soll die Übersetzung eingesetzt werden? (Mündlicher Vortragstext, Publikationsvorlage, einem Produkt beiliegende Gebrauchsanweisung in mehreren Sprachen, …)

Terminologie: Gibt es bereits eine eingeführte Terminologie in Ihrem Unternehmen/Ihrer Institution (aus vorangegangener Korrespondenz o. Ä.), die in Übersetzungen eingehalten werden sollte?

Paralleltexte: Gibt es Vorlagen oder Texte zum Thema der Übersetzung in der Zielsprache oder Internet-Links, die Sie uns zur Verfügung stellen können? Ansprechperson: An wen können wir uns mit organisatorischen und/oder inhaltlichen Fragen wenden?

Zeitrahmen: Wann kann der endgültige Ausgangstext bei phoenix sein, und wann wird die fertige Übersetzung benötigt? Wenn Sie z. B. schon wissen, dass Sie in einem Monat eine Übersetzung brauchen, so teilen Sie uns das bitte möglichst bald mit, selbst wenn Ihnen der Ausgangstext noch nicht vorliegt. Dann können wir Ihren Auftrag entsprechend einplanen.

Beglaubigte Übersetzungen

Für die Übersetzung amtlicher Schriftstücke, Zeugnisse und dergleichen wird oft eine Beglaubigung verlangt.
In diesem Fall wenden Sie sich am besten direkt an eine gerichtlich beeidete Übersetzerin/Dolmetscherin.
Eine Liste der in Frage kommenden KollegInnen finden Sie auf der Homepage des Österreichischen Gerichtsdolmetscherverbands (siehe Links).